Leitbild

Mit unserem Leitbild möchten wir Ihnen, als Vertragspartner, sowie Ihren Angehörigen, unsere grundsätzlichen Vorstellungen über unser Pflegeverständnis und unsere allgemeinen Wertevorstellungen transparent machen.
Die folgenden Ausführungen sollen Ihnen Hilfe sein, die Sie betreuenden Personen unter einem Gesamtkonzept zu betrachten.

Jeder unserer Mitarbeiter steht in seinem Pflegeverständnis hinter der Firmenphilosophie. Grundlage unserer Arbeit am Patienten ist das Pflegemodell von Ida Jean Orlando (nachzulesen in: Die lebendige Beziehung zwischen Pflegenden und Patienten; Verlag Hans Huber). Neben der medizinischen Diagnose bildet das spezifische Bedürfnis und die Individualität des Patienten Grundlage unseres Aufgabenbereiches.
Als weitere Basis unseren Handelns, fühlen wir uns der Würde jedes Menschen im Sinne des Grundgesetzes Artikel 1 verpflichtet.

Wir orientieren uns in unserem Handeln an der speziellen Krankheitssituation, an den körperlichen, seelischen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen unseres Klientel.

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch

Bei der Gesundheitsvor- und Fürsorge betrachten wir es als zwingend, auch Angehörige mit einzubeziehen. Ferner wollen wir als professionelle Pflegekräfte mit den anderen Berufsgruppen des Gesundheits- und Sozialwesens im Sinne einer bestmöglichen Versorgung Pflegebedürftiger kooperativ zusammenarbeiten. Ziel ist es, dass alle an der Versorgung und Pflege Beteiligten sich als gemeinsames, verantwortlich handelndes Team akzeptieren und verstehen.

Konstruktive Kritik seitens unserer Patienten, deren Angehörigen und auch der an der Gesamtsituation beteiligten Berufsgruppen stellt für uns immer eine Hilfe dar.
In der Zusammenarbeit trägt jeder einzelne, sei es die Pflegefachkraft oder der Patient, mit seinen individuellen Fähigkeiten Verantwortung für ein menschenfreundliches Arbeitsklima.
Damit alle an der Versorgung beteiligten Pflegefachkräfte gleichermaßen informiert sind, wird für jeden Patienten eine umfangreiche schriftliche Dokumentation angelegt. Diese sogenannte Pflegedokumentation hilft uns, Pflegeziele für jeden Patienten zu ermitteln, die sich an den individuellen Problemen, Möglichkeiten und Fähigkeiten orientiert. Die Pflegedokumentation dient auch dem Informationsaustausch der an der medizinischen und pflegerischen Versorgung beteiligten Berufsgruppen und fördert so die Kontinuität und Effizienz der Versorgung.

Durch die gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen im Gesundheitswesen sind wir gehalten unsere Leistungen den wirtschaftlichen Gegebenheiten anzupassen. Dem entsprechen wir, indem wir unsere Tätigkeiten rationell und dennoch ohne Qualitätsverluste anbieten.

In Fällen unsicherer Finanzierung suchen wir mit unserem Klientel nach individuellen Lösungen. Unsere berufspolitische Aufgabe ist es demnach auch, die Ansprüche und Interessen unserer Patienten vor dem Gesetzgeber zu vertreten. Dies ergibt sich aus unserem Engagement in Berufsverbänden.

 
© 2010 – Visitas. Alle Rechte vorbehalten. Impressum